Kontakt

Datenschutz join-2bic.de

Cookies
Hier fin­den Sie Angaben zu Ihren Cookies: Sie kön­nen die Einstellungen ändern und fin­den den Einwilligungsverlauf der Cookies. Generelle all­ge­mei­ne Informationen zu Cookies fin­den Sie in der Datenschutzerklärung.

OptOuts anpas­sen

Einwilligungsverlauf

DatumVersionEinwilligungen
Datenschutz-Erklärung

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die fol­gen­den Hinweise geben einen ein­fa­chen Überblick dar­über, was mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten pas­siert, wenn Sie die­se Website besu­chen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz ent­neh­men Sie unse­rer unter die­sem Text auf­ge­führ­ten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf die­ser Website

Wer ist ver­ant­wort­lich für die Datenerfassung auf die­ser Website?

Die Datenverarbeitung auf die­ser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten kön­nen Sie dem Abschnitt „Hinweis zur Verantwortlichen Stelle“ in die­ser Datenschutzerklärung ent­neh­men.

Wie erfas­sen wir Ihre Daten?

Ihre Daten wer­den zum einen dadurch erho­ben, dass Sie uns die­se mit­tei­len. Hierbei kann es sich z. B. um Daten han­deln, die Sie in ein Kontaktformular ein­ge­ben.

Andere Daten wer­den auto­ma­tisch oder nach Ihrer Einwilligung beim Besuch der Website durch unse­re IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem tech­ni­sche Daten (z. B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung die­ser Daten erfolgt auto­ma­tisch, sobald Sie die­se Website betre­ten.

Wofür nut­zen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erho­ben, um eine feh­ler­freie Bereitstellung der Website zu gewähr­leis­ten. Andere Daten kön­nen zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens ver­wen­det wer­den.

Welche Rechte haben Sie bezüg­lich Ihrer Daten?

Sie haben jeder­zeit das Recht, unent­gelt­lich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu erhal­ten. Sie haben außer­dem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung die­ser Daten zu ver­lan­gen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, kön­nen Sie die­se Einwilligung jeder­zeit für die Zukunft wider­ru­fen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimm­ten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zustän­di­gen Aufsichtsbehörde zu.

Hierzu sowie zu wei­te­ren Fragen zum Thema Datenschutz kön­nen Sie sich jeder­zeit an uns wen­den.

Analyse-Tools und Tools von Dritt­anbietern

Beim Besuch die­ser Website kann Ihr Surf-Verhalten sta­tis­tisch aus­ge­wer­tet wer­den. Das geschieht vor allem mit soge­nann­ten Analyseprogrammen.

Detaillierte Informationen zu die­sen Analyseprogrammen fin­den Sie in der fol­gen­den Datenschutzerklärung.

2. Hosting

Externes Hosting

Diese Website wird bei einem exter­nen Dienstleister gehos­tet (Hoster). Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf die­ser Website erfasst wer­den, wer­den auf den Servern des Hosters gespei­chert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sons­ti­ge Daten, die über eine Website gene­riert wer­den, han­deln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegen­über unse­ren poten­zi­el­len und bestehen­den Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer siche­ren, schnel­len und effi­zi­en­ten Bereitstellung unse­res Online-Angebots durch einen pro­fes­sio­nel­len Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Sofern eine ent­spre­chen­de Einwilligung abge­fragt wur­de, erfolgt die Verarbeitung aus­schließ­lich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Unser Hoster wird Ihre Daten nur inso­weit ver­ar­bei­ten, wie dies zur Erfüllung sei­ner Leistungspflichten erfor­der­lich ist und unse­re Weisungen in Bezug auf die­se Daten befol­gen.

Wir set­zen fol­gen­den Hoster ein:

Variomedia AG
August-Bebel-Straße 68
14482 Potsdam

3. Allgemeine Hinweise und Pflicht­informationen

Datenschutz

Die Betreiber die­ser Seiten neh­men den Schutz Ihrer per­sön­li­chen Daten sehr ernst. Wir behan­deln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­trau­lich und ent­spre­chend den gesetz­li­chen Datenschutzvorschriften sowie die­ser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie die­se Website benut­zen, wer­den ver­schie­de­ne per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten erho­ben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen. Die vor­lie­gen­de Datenschutzerklärung erläu­tert, wel­che Daten wir erhe­ben und wofür wir sie nut­zen. Sie erläu­tert auch, wie und zu wel­chem Zweck das geschieht.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken auf­wei­sen kann. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht mög­lich.

Hinweis zur ver­ant­wort­li­chen Stelle

Die ver­ant­wort­li­che Stelle für die Datenverarbeitung auf die­ser Website ist:

Brockmann & Büchner
Partnerschaftsgesellschaft
Hohe Bleichen 8
20354 Hamburg

Telefon: +49 – (0) 40 – 59 46 66 93
E-Mail: kontakt@2bic.de

Verantwortliche Stelle ist die natür­li­che oder juris­ti­sche Person, die allein oder gemein­sam mit ande­ren über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (z. B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) ent­schei­det.

Speicherdauer

Soweit inner­halb die­ser Datenschutzerklärung kei­ne spe­zi­el­le­re Speicherdauer genannt wur­de, ver­blei­ben Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung ent­fällt. Wenn Sie ein berech­tig­tes Löschersuchen gel­tend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung wider­ru­fen, wer­den Ihre Daten gelöscht, sofern wir kei­ne ande­ren recht­lich zuläs­si­gen Gründe für die Speicherung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten haben (z. B. steu­er- oder han­dels­recht­li­che Aufbewahrungsfristen); im letzt­ge­nann­ten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall die­ser Gründe.

Allgemeine Hinweise zu den Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung auf die­ser Website

Sofern Sie in die Datenverarbeitung ein­ge­wil­ligt haben, ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, sofern beson­de­re Datenkategorien nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO ver­ar­bei­tet wer­den. Im Falle einer aus­drück­li­chen Einwilligung in die Übertragung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten in Drittstaaten erfolgt die Datenverarbeitung außer­dem auf Grundlage von Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sofern Sie in die Speicherung von Cookies oder in den Zugriff auf Informationen in Ihr Endgerät (z. B. via Device-Fingerprinting) ein­ge­wil­ligt haben, erfolgt die Datenverarbeitung zusätz­lich auf Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG. Die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar. Sind Ihre Daten zur Vertragserfüllung oder zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen erfor­der­lich, ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Des Weiteren ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten, sofern die­se zur Erfüllung einer recht­li­chen Verpflichtung erfor­der­lich sind auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Die Datenverarbeitung kann fer­ner auf Grundlage unse­res berech­tig­ten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfol­gen. Über die jeweils im Einzelfall ein­schlä­gi­gen Rechtsgrundlagen wird in den fol­gen­den Absätzen die­ser Datenschutzerklärung infor­miert.

Datenschutz­beauftragter

Wir haben für unser Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Marc Brockmann
Hohe Bleichen 8
20354 Hamburg

Telefon: +49 – (0) 40 – 59 46 66 93
E-Mail: kontakt@2bic.de

Hinweis zur Datenweitergabe in die USA und sons­ti­ge Drittstaaten

Wir ver­wen­den unter ande­rem Tools von Unternehmen mit Sitz in den USA oder sons­ti­gen daten­schutz­recht­lich nicht siche­ren Drittstaaten. Wenn die­se Tools aktiv sind, kön­nen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten in die­se Drittstaaten über­tra­gen und dort ver­ar­bei­tet wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass in die­sen Ländern kein mit der EU ver­gleich­ba­res Datenschutzniveau garan­tiert wer­den kann. Beispielsweise sind US-Unternehmen dazu ver­pflich­tet, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an Sicherheitsbehörden her­aus­zu­ge­ben, ohne dass Sie als Betroffener hier­ge­gen gericht­lich vor­ge­hen könn­ten. Es kann daher nicht aus­ge­schlos­sen wer­den, dass US-Behörden (z. B. Geheimdienste) Ihre auf US-Servern befind­li­chen Daten zu Überwachungszwecken ver­ar­bei­ten, aus­wer­ten und dau­er­haft spei­chern. Wir haben auf die­se Verarbeitungstätigkeiten kei­nen Einfluss.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer aus­drück­li­chen Einwilligung mög­lich. Sie kön­nen eine bereits erteil­te Einwilligung jeder­zeit wider­ru­fen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolg­ten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unbe­rührt.

Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in beson­de­ren Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwerde­recht bei der zustän­di­gen Aufsichts­behörde

Im Falle von Verstößen gegen die DSGVO steht den Betroffenen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, ins­be­son­de­re in dem Mitgliedstaat ihres gewöhn­li­chen Aufenthalts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mut­maß­li­chen Verstoßes zu. Das Beschwerderecht besteht unbe­scha­det ander­wei­ti­ger ver­wal­tungs­recht­li­cher oder gericht­li­cher Rechtsbehelfe.

Recht auf Daten­übertrag­barkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags auto­ma­ti­siert ver­ar­bei­ten, an sich oder an einen Dritten in einem gän­gi­gen, maschi­nen­les­ba­ren Format aus­hän­di­gen zu las­sen. Sofern Sie die direk­te Übertragung der Daten an einen ande­ren Verantwortlichen ver­lan­gen, erfolgt dies nur, soweit es tech­nisch mach­bar ist.

Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der gel­ten­den gesetz­li­chen Bestimmungen jeder­zeit das Recht auf unent­gelt­li­che Auskunft über Ihre gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung die­ser Daten. Hierzu sowie zu wei­te­ren Fragen zum Thema per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten kön­nen Sie sich jeder­zeit an uns wen­den.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Hierzu kön­nen Sie sich jeder­zeit an uns wen­den. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in fol­gen­den Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bestrei­ten, benö­ti­gen wir in der Regel Zeit, um dies zu über­prü­fen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unrecht­mä­ßig geschah/geschieht, kön­nen Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung ver­lan­gen.
  • Wenn wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benö­ti­gen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt haben, muss eine Abwägung zwi­schen Ihren und unse­ren Interessen vor­ge­nom­men wer­den. Solange noch nicht fest­steht, wes­sen Interessen über­wie­gen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ge­schränkt haben, dür­fen die­se Daten – von ihrer Speicherung abge­se­hen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Person oder aus Gründen eines wich­ti­gen öffent­li­chen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats ver­ar­bei­tet wer­den.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung ver­trau­li­cher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber sen­den, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine ver­schlüs­sel­te Verbindung erken­nen Sie dar­an, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wech­selt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung akti­viert ist, kön­nen die Daten, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Dritten mit­ge­le­sen wer­den.

Widerspruch gegen Werbe-E-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht ver­öf­fent­lich­ten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht aus­drück­lich ange­for­der­ter Werbung und Informationsmaterialien wird hier­mit wider­spro­chen. Die Betreiber der Seiten behal­ten sich aus­drück­lich recht­li­che Schritte im Falle der unver­lang­ten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

4. Datenerfassung auf die­ser Website

Cookies

Unsere Internetseiten ver­wen­den so genann­te „Cookies“. Cookies sind klei­ne Textdateien und rich­ten auf Ihrem Endgerät kei­nen Schaden an. Sie wer­den ent­we­der vor­über­ge­hend für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dau­er­haft (per­ma­nen­te Cookies) auf Ihrem Endgerät gespei­chert. Session-Cookies wer­den nach Ende Ihres Besuchs auto­ma­tisch gelöscht. Permanente Cookies blei­ben auf Ihrem Endgerät gespei­chert, bis Sie die­se selbst löschen oder eine auto­ma­ti­sche Löschung durch Ihren Webbrowser erfolgt.

Teilweise kön­nen auch Cookies von Drittunternehmen auf Ihrem Endgerät gespei­chert wer­den, wenn Sie unse­re Seite betre­ten (Third-Party-Cookies). Diese ermög­li­chen uns oder Ihnen die Nutzung bestimm­ter Dienstleistungen des Drittunternehmens (z. B. Cookies zur Abwicklung von Zahlungsdienstleistungen).

Cookies haben ver­schie­de­ne Funktionen. Zahlreiche Cookies sind tech­nisch not­wen­dig, da bestimm­te Websitefunktionen ohne die­se nicht funk­tio­nie­ren wür­den (z. B. die Warenkorbfunktion oder die Anzeige von Videos). Andere Cookies die­nen dazu, das Nutzerverhalten aus­zu­wer­ten oder Werbung anzu­zei­gen.

Cookies, die zur Durchführung des elek­tro­ni­schen Kommunikationsvorgangs, zur Bereitstellung bestimm­ter, von Ihnen erwünsch­ter Funktionen (z. B. für die Warenkorbfunktion) oder zur Optimierung der Website (z. B. Cookies zur Messung des Webpublikums) erfor­der­lich sind (not­wen­di­ge Cookies), wer­den auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespei­chert, sofern kei­ne ande­re Rechtsgrundlage ange­ge­ben wird. Der Websitebetreiber hat ein berech­tig­tes Interesse an der Speicherung von not­wen­di­gen Cookies zur tech­nisch feh­ler­frei­en und opti­mier­ten Bereitstellung sei­ner Dienste. Sofern eine Einwilligung zur Speicherung von Cookies und ver­gleich­ba­ren Wiedererkennungstechnologien abge­fragt wur­de, erfolgt die Verarbeitung aus­schließ­lich auf Grundlage die­ser Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG); die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Sie kön­nen Ihren Browser so ein­stel­len, dass Sie über das Setzen von Cookies infor­miert wer­den und Cookies nur im Einzelfall erlau­ben, die Annahme von Cookies für bestimm­te Fälle oder gene­rell aus­schlie­ßen sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers akti­vie­ren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität die­ser Website ein­ge­schränkt sein.

Soweit Cookies von Drittunternehmen oder zu Analysezwecken ein­ge­setzt wer­den, wer­den wir Sie hier­über im Rahmen die­ser Datenschutzerklärung geson­dert infor­mie­ren und ggf. eine Einwilligung abfra­gen.

Einwilligung mit Borlabs Cookie

Unsere Website nutzt die Consent-Technologie von Borlabs Cookie, um Ihre Einwilligung zur Speicherung bestimm­ter Cookies in Ihrem Browser oder zum Einsatz bestimm­ter Technologien ein­zu­ho­len und die­se daten­schutz­kon­form zu doku­men­tie­ren. Anbieter die­ser Technologie ist die Borlabs GmbH, Rübenkamp 32, 22305 Hamburg (im Folgenden Borlabs).

Wenn Sie unse­re Website betre­ten, wird ein Borlabs-Cookie in Ihrem Browser gespei­chert, in dem die von Ihnen erteil­ten Einwilligungen oder der Widerruf die­ser Einwilligungen gespei­chert wer­den. Diese Daten wer­den nicht an den Anbieter von Borlabs Cookie wei­ter­ge­ge­ben.

Die erfass­ten Daten wer­den gespei­chert, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern bzw. das Borlabs-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung ent­fällt. Zwingende gesetz­li­che Aufbewahrungsfristen blei­ben unbe­rührt. Details zur Datenverarbeitung von Borlabs Cookie fin­den Sie unter https://de.borlabs.io/kb/welche-daten-speichert-borlabs-cookie/.

Der Einsatz der Borlabs-Cookie-Consent-Technologie erfolgt, um die gesetz­lich vor­ge­schrie­be­nen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies ein­zu­ho­len. Rechtsgrundlage hier­für ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und spei­chert auto­ma­tisch Informationen in so genann­ten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser auto­ma­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • ver­wen­de­tes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugrei­fen­den Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung die­ser Daten mit ande­ren Datenquellen wird nicht vor­ge­nom­men.

Die Erfassung die­ser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berech­tig­tes Interesse an der tech­nisch feh­ler­frei­en Darstellung und der Optimierung sei­ner Website – hier­zu müs­sen die Server-Log-Files erfasst wer­den.

Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukom­men las­sen, wer­den Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklu­si­ve der von Ihnen dort ange­ge­be­nen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespei­chert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung wei­ter.

Die Verarbeitung die­ser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusam­men­hängt oder zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen erfor­der­lich ist. In allen übri­gen Fällen beruht die Verarbeitung auf unse­rem berech­tig­ten Interesse an der effek­ti­ven Bearbeitung der an uns gerich­te­ten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern die­se abge­fragt wur­de; die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Die von Ihnen im Kontaktformular ein­ge­ge­be­nen Daten ver­blei­ben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Einwilligung zur Speicherung wider­ru­fen oder der Zweck für die Datenspeicherung ent­fällt (z. B. nach abge­schlos­se­ner Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetz­li­che Bestimmungen – ins­be­son­de­re Aufbewahrungsfristen – blei­ben unbe­rührt.

Anfrage per E-Mail, Telefon oder Telefax

Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kon­tak­tie­ren, wird Ihre Anfrage inklu­si­ve aller dar­aus her­vor­ge­hen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (Name, Anfrage) zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens bei uns gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung wei­ter.

Die Verarbeitung die­ser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusam­men­hängt oder zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maßnahmen erfor­der­lich ist. In allen übri­gen Fällen beruht die Verarbeitung auf unse­rem berech­tig­ten Interesse an der effek­ti­ven Bearbeitung der an uns gerich­te­ten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern die­se abge­fragt wur­de; die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Die von Ihnen an uns per Kontaktanfragen über­sand­ten Daten ver­blei­ben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Einwilligung zur Speicherung wider­ru­fen oder der Zweck für die Datenspeicherung ent­fällt (z. B. nach abge­schlos­se­ner Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetz­li­che Bestimmungen – ins­be­son­de­re gesetz­li­che Aufbewahrungsfristen – blei­ben unbe­rührt.

5. Analyse-Tools und Werbung

LinkedIn Insight Tag

Diese Website nutzt das Insight-Tag von LinkedIn. Anbieter die­ses Dienstes ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland.

Datenverarbeitung durch LinkedIn Insight Tag

Mit Hilfe des LinkedIn Insight Tags erhal­ten wir Informationen über die Besucher unse­rer Website. Ist ein Websitebesucher bei LinkedIn regis­triert, kön­nen wir u. a. die beruf­li­chen Eckdaten (z. B. Karrierestufe, Unternehmensgröße, Land, Standort, Branche und Berufsbezeichnung) unse­rer Websitebesucher ana­ly­sie­ren und so unse­re Seite bes­ser auf die jewei­li­gen Zielgruppen aus­rich­ten. Ferner kön­nen wir mit Hilfe von LinkedIn Insight Tags mes­sen, ob die Besucher unse­rer Webseiten einen Kauf oder eine sons­ti­ge Aktion täti­gen (Conversion-Messung). Die Conversion-Messung kann auch gerä­te­über­grei­fend erfol­gen (z. B. von PC zu Tablet). LinkedIn Insight Tag bie­tet außer­dem eine Retargeting-Funktion an, mit deren Hilfe wir den Besuchern unse­rer Website ziel­ge­rich­te­te Werbung außer­halb der Website anzei­gen las­sen kön­nen, wobei laut LinkedIn kei­ne Identifikation des Werbeadressaten statt­fin­det.

LinkedIn selbst erfasst außer­dem soge­nann­te Logfiles (URL, Referrer-URL, IP-Adresse, Geräte- und Browsereigenschaften und Zeitpunkt des Zugriffs). Die IP-Adressen wer­den gekürzt oder (sofern sie genutzt wer­den, um LinkedIn-Mitglieder gerä­te­über­grei­fend zu errei­chen) gehasht (pseud­ony­mi­siert). Die direk­ten Kennungen der LinkedIn-Mitglieder wer­den nach sie­ben Tagen von LinkedIn gelöscht. Die ver­blei­ben­den pseud­ony­mi­sier­ten Daten wer­den dann inner­halb von 180 Tagen gelöscht.

Die von LinkedIn erho­be­nen Daten kön­nen von uns als Websitebetreiber nicht bestimm­ten Einzelpersonen zuge­ord­net wer­den. LinkedIn wird die erfass­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Websitebesucher auf sei­nen Servern in den USA spei­chern und sie im Rahmen eige­ner Werbemaßnahmen nut­zen. Details ent­neh­men Sie der Datenschutzerklärung von LinkedIn unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy#choices-oblig.

Rechtsgrundlage

Soweit eine Einwilligung (Consent) ein­ge­holt wur­de, erfolgt der Einsatz des o. g. Dienstes aus­schließ­lich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 TTDSG. Die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar. Soweit kei­ne Einwilligung ein­ge­holt wur­de, erfolgt die Verwendung die­ses Dienstes auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO; der Websitebetreiber hat ein berech­tig­tes Interesse an effek­ti­ven Werbemaßnahmen unter Einschluss der sozia­len Medien.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details fin­den Sie hier: https://www.linkedin.com/legal/l/dpa und https://www.linkedin.com/legal/l/eu-sccs.

Widerspruch gegen die Verwendung von LinkedIn Insight Tag

Der Analyse des Nutzungsverhaltens sowie ziel­ge­rich­te­te Werbung durch LinkedIn unter fol­gen­dem Link wider­spre­chen: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

Des Weiteren kön­nen Mitglieder von LinkedIn die Nutzung ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu Werbezwecken in den Kontoeinstellungen steu­ern. Um einer Verknüpfung von auf unse­rer Website erho­be­nen Daten durch LinkedIn und Ihrem LinkedIn Account zu ver­mei­den, müs­sen Sie sich aus Ihrem LinkedIn-Account aus­log­gen bevor Sie unse­re Website auf­su­chen.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genann­ten Anbieter geschlos­sen. Hierbei han­delt es sich um einen daten­schutz­recht­lich vor­ge­schrie­be­nen Vertrag, der gewähr­leis­tet, dass die­ser die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unse­rer Websitebesucher nur nach unse­ren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO ver­ar­bei­tet.

6. Plugins und Tools

YouTube

Diese Website bin­det Videos der Website YouTube ein. Betreiber der Website ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Wenn Sie eine unse­rer Webseiten besu­chen, auf denen YouTube ein­ge­bun­den ist, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube her­ge­stellt. Dabei wird dem YouTube-Server mit­ge­teilt, wel­che unse­rer Seiten Sie besucht haben.

Des Weiteren kann YouTube ver­schie­de­ne Cookies auf Ihrem Endgerät spei­chern oder ver­gleich­ba­re Technologien zur Wiedererkennung ver­wen­den (z. B. Device-Fingerprinting). Auf die­se Weise kann YouTube Informationen über Besucher die­ser Website erhal­ten. Diese Informationen wer­den u. a. ver­wen­det, um Videostatistiken zu erfas­sen, die Anwenderfreundlichkeit zu ver­bes­sern und Betrugsversuchen vor­zu­beu­gen.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account ein­ge­loggt sind, ermög­li­chen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem per­sön­li­chen Profil zuzu­ord­nen. Dies kön­nen Sie ver­hin­dern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account aus­log­gen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer anspre­chen­den Darstellung unse­rer Online-Angebote. Dies stellt ein berech­tig­tes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine ent­spre­chen­de Einwilligung abge­fragt wur­de, erfolgt die Verarbeitung aus­schließ­lich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten fin­den Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Google Web Fonts (loka­les Hosting)

Diese Seite nutzt zur ein­heit­li­chen Darstellung von Schriftarten so genann­te Web Fonts, die von Google bereit­ge­stellt wer­den. Die Google Fonts sind lokal instal­liert. Eine Verbindung zu Servern von Google fin­det dabei nicht statt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts fin­den Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Font Awesome

Diese Seite nutzt zur ein­heit­li­chen Darstellung von Schriftarten und Symbolen Font Awesome. Anbieter ist die Fonticons, Inc., 6 Porter Road Apartment 3R, Cambridge, Massachusetts, USA.

Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benö­tig­ten Fonts in ihren Browsercache, um Texte, Schriftarten und Symbole kor­rekt anzu­zei­gen. Zu die­sem Zweck muss der von Ihnen ver­wen­de­te Browser Verbindung zu den Servern von Font Awesome auf­neh­men. Hierdurch erlangt Font Awesome Kenntnis dar­über, dass über Ihre IP-Adresse die­se Website auf­ge­ru­fen wur­de. Die Nutzung von Font Awesome erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berech­tig­tes Interesse an der ein­heit­li­chen Darstellung des Schriftbildes auf unse­rer Website. Sofern eine ent­spre­chen­de Einwilligung abge­fragt wur­de, erfolgt die Verarbeitung aus­schließ­lich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Wenn Ihr Browser Font Awesome nicht unter­stützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Font Awesome fin­den Sie und in der Datenschutzerklärung von Font Awesome unter: https://fontawesome.com/privacy.

Google reCAPTCHA

Wir nut­zen „Google reCAPTCHA“ (im Folgenden „reCAPTCHA“) auf die­ser Website. Anbieter ist die Google Ireland Limited („Google“), Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Mit reCAPTCHA soll über­prüft wer­den, ob die Dateneingabe auf die­ser Website (z. B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein auto­ma­ti­sier­tes Programm erfolgt. Hierzu ana­ly­siert reCAPTCHA das Verhalten des Websitebesuchers anhand ver­schie­de­ner Merkmale. Diese Analyse beginnt auto­ma­tisch, sobald der Websitebesucher die Website betritt. Zur Analyse wer­tet reCAPTCHA ver­schie­de­ne Informationen aus (z. B. IP-Adresse, Verweildauer des Websitebesuchers auf der Website oder vom Nutzer getä­tig­te Mausbewegungen). Die bei der Analyse erfass­ten Daten wer­den an Google wei­ter­ge­lei­tet.

Die reCAPTCHA-Analysen lau­fen voll­stän­dig im Hintergrund. Websitebesucher wer­den nicht dar­auf hin­ge­wie­sen, dass eine Analyse statt­fin­det.

Die Speicherung und Analyse der Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berech­tig­tes Interesse dar­an, sei­ne Webangebote vor miss­bräuch­li­cher auto­ma­ti­sier­ter Ausspähung und vor SPAM zu schüt­zen. Sofern eine ent­spre­chen­de Einwilligung abge­fragt wur­de, erfolgt die Verarbeitung aus­schließ­lich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Weitere Informationen zu Google reCAPTCHA ent­neh­men Sie den Google-Datenschutzbestimmungen und den Google Nutzungsbedingungen unter fol­gen­den Links: https://policies.google.com/privacy?hl=de und https://policies.google.com/terms?hl=de.

iThemes Security

Wir haben iThemes Security auf die­ser Website ein­ge­bun­den. Anbieter ist die iThemes Media LLC, 1720 South Kelly Avenue Edmond, OK 73013, USA (nach­fol­gend „iThemes Security“).

iThemes Security dient dem Schutz unse­rer Website vor uner­wünsch­ten Zugriffen oder bös­ar­ti­gen Cyberattacken. Zu die­sem Zweck erfasst iThemes Security u. a. Ihre IP-Adresse, Zeitpunkt und Quelle von Login-Versuchen und Log-Daten (z. B. den ver­wen­de­ten Browser). iThemes Security wird lokal auf unse­ren Servern instal­liert.

iThemes Security über­mit­telt IP-Adressen von wie­der­keh­ren­den Angreifern an eine zen­tra­le Datenbank von iThemes in die USA (Network Brute Force Protection), um der­ar­ti­ge Angriffe künf­tig zu unter­bin­den.

Die Verwendung von iThemes Security erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berech­tig­tes Interesse an einem mög­lichst effek­ti­ven Schutz sei­ner Website vor Cyberattacken. Sofern eine ent­spre­chen­de Einwilligung abge­fragt wur­de, erfolgt die Verarbeitung aus­schließ­lich auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 25 Abs. 1 TTDSG, soweit die Einwilligung die Speicherung von Cookies oder den Zugriff auf Informationen im Endgerät des Nutzers (z. B. Device-Fingerprinting) im Sinne des TTDSG umfasst. Die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

7. Audio- und Videokonferenzen

Datenverarbeitung

Für die Kommunikation mit unse­ren Kunden set­zen wir unter ande­ren Online-Konferenz-Tools ein. Die im Einzelnen von uns genutz­ten Tools sind unten auf­ge­lis­tet. Wenn Sie mit uns per Video- oder Audiokonferenz via Internet kom­mu­ni­zie­ren, wer­den Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von uns und dem Anbieter des jewei­li­gen Konferenz-Tools erfasst und ver­ar­bei­tet.

Die Konferenz-Tools erfas­sen dabei alle Daten, die Sie zur Nutzung der Tools bereitstellen/einsetzen (E-Mail-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer). Ferner ver­ar­bei­ten die Konferenz-Tools die Dauer der Konferenz, Beginn und Ende (Zeit) der Teilnahme an der Konferenz, Anzahl der Teilnehmer und sons­ti­ge „Kontextinformationen“ im Zusammenhang mit dem Kommunikationsvorgang (Metadaten).

Des Weiteren ver­ar­bei­tet der Anbieter des Tools alle tech­ni­schen Daten, die zur Abwicklung der Online-Kommunikation erfor­der­lich sind. Dies umfasst ins­be­son­de­re IP-Adressen, MAC-Adressen, Geräte-IDs, Gerätetyp, Betriebssystemtyp und -ver­si­on, Client-Version, Kameratyp, Mikrofon oder Lautsprecher sowie die Art der Verbindung.

Sofern inner­halb des Tools Inhalte aus­ge­tauscht, hoch­ge­la­den oder in sons­ti­ger Weise bereit­ge­stellt wer­den, wer­den die­se eben­falls auf den Servern der Tool-Anbieter gespei­chert. Zu sol­chen Inhalten zäh­len ins­be­son­de­re Cloud-Aufzeichnungen, Chat-/ Sofortnachrichten, Voicemails hoch­ge­la­de­ne Fotos und Videos, Dateien, Whiteboards und ande­re Informationen, die wäh­rend der Nutzung des Dienstes geteilt wer­den.

Bitte beach­ten Sie, dass wir nicht voll­um­fäng­lich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der ver­wen­de­ten Tools haben. Unsere Möglichkeiten rich­ten sich maß­geb­lich nach der Unternehmenspolitik des jewei­li­gen Anbieters. Weitere Hinweise zur Datenverarbeitung durch die Konferenztools ent­neh­men Sie den Datenschutzerklärungen der jeweils ein­ge­setz­ten Tools, die wir unter die­sem Text auf­ge­führt haben.

Zweck und Rechtsgrundlagen

Die Konferenz-Tools wer­den genutzt, um mit ange­hen­den oder bestehen­den Vertragspartnern zu kom­mu­ni­zie­ren oder bestimm­te Leistungen gegen­über unse­ren Kunden anzu­bie­ten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO). Des Weiteren dient der Einsatz der Tools der all­ge­mei­nen Vereinfachung und Beschleunigung der Kommunikation mit uns bzw. unse­rem Unternehmen (berech­tig­tes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Soweit eine Einwilligung abge­fragt wur­de, erfolgt der Einsatz der betref­fen­den Tools auf Grundlage die­ser Einwilligung; die Einwilligung ist jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­ruf­bar.

Speicherdauer

Die unmit­tel­bar von uns über die Video- und Konferenz-Tools erfass­ten Daten wer­den von unse­ren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Einwilligung zur Speicherung wider­ru­fen oder der Zweck für die Datenspeicherung ent­fällt. Gespeicherte Cookies ver­blei­ben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende gesetz­li­che Aufbewahrungsfristen blei­ben unbe­rührt.

Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der Konferenz-Tools zu eige­nen Zwecken gespei­chert wer­den, haben wir kei­nen Einfluss. Für Einzelheiten dazu infor­mie­ren Sie sich bit­te direkt bei den Betreibern der Konferenz-Tools.

Eingesetzte Konferenz-Tools

Wir set­zen fol­gen­de Konferenz-Tools ein:

Microsoft Teams

Wir nut­zen Microsoft Teams. Anbieter ist die Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, WA 98052-6399, USA. Details zur Datenverarbeitung ent­neh­men Sie der Datenschutzerklärung von Microsoft Teams: https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement.

Auftragsverarbeitung

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genann­ten Anbieter geschlos­sen. Hierbei han­delt es sich um einen daten­schutz­recht­lich vor­ge­schrie­be­nen Vertrag, der gewähr­leis­tet, dass die­ser die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unse­rer Websitebesucher nur nach unse­ren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO ver­ar­bei­tet.

8. Eigene Dienste

Umgang mit Bewerberdaten

Wir bie­ten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns zu bewer­ben (z. B. per E-Mail, pos­ta­lisch oder via Online-Bewerberformular). Im Folgenden infor­mie­ren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Wir ver­si­chern, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit gel­ten­dem Datenschutzrecht und allen wei­te­ren gesetz­li­chen Bestimmungen erfolgt und Ihre Daten streng ver­trau­lich behan­delt wer­den.

Umfang und Zweck der Datenerhebung

Wenn Sie uns eine Bewerbung zukom­men las­sen, ver­ar­bei­ten wir Ihre damit ver­bun­de­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (z. B. Kontakt- und Kommunikationsdaten, Bewerbungsunterlagen, Notizen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen etc.), soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erfor­der­lich ist. Rechtsgrundlage hier­für ist § 26 BDSG nach deut­schem Recht (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (all­ge­mei­ne Vertragsanbahnung) und – sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Einwilligung ist jeder­zeit wider­ruf­bar. Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den inner­halb unse­res Unternehmens aus­schließ­lich an Personen wei­ter­ge­ge­ben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung betei­ligt sind.

Sofern die Bewerbung erfolg­reich ist, wer­den die von Ihnen ein­ge­reich­ten Daten auf Grundlage von § 26 BDSG und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwecke der Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses in unse­ren Datenverarbeitungssystemen gespei­chert.

Aufbewahrungsdauer der Daten

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen kön­nen, Sie ein Stellenangebot ableh­nen oder Ihre Bewerbung zurück­zie­hen, behal­ten wir uns das Recht vor, die von Ihnen über­mit­tel­ten Daten auf Grundlage unse­rer berech­tig­ten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Monate ab der Beendigung des Bewerbungsverfahrens (Ablehnung oder Zurückziehung der Bewerbung) bei uns auf­zu­be­wah­ren. Anschließend wer­den die Daten gelöscht und die phy­si­schen Bewerbungsunterlagen ver­nich­tet. Die Aufbewahrung dient ins­be­son­de­re Nachweiszwecken im Falle eines Rechtsstreits. Sofern ersicht­lich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6-Monatsfrist erfor­der­lich sein wer­den (z. B. auf­grund eines dro­hen­den oder anhän­gi­gen Rechtsstreits), fin­det eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die wei­ter­ge­hen­de Aufbewahrung ent­fällt.

Eine län­ge­re Aufbewahrung kann außer­dem statt­fin­den, wenn Sie eine ent­spre­chen­de Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetz­li­che Aufbewahrungspflichten der Löschung ent­ge­gen­ste­hen.

Aufnahme in den Bewerber-Pool

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen, besteht ggf. die Möglichkeit, Sie in unse­ren Bewerber-Pool auf­zu­neh­men. Im Falle der Aufnahme wer­den alle Dokumente und Angaben aus der Bewerbung in den Bewerber-Pool über­nom­men, um Sie im Falle von pas­sen­den Vakanzen zu kon­tak­tie­ren.

Die Aufnahme in den Bewerber-Pool geschieht aus­schließ­lich auf Grundlage Ihrer aus­drück­li­chen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Abgabe der Einwilligung ist frei­wil­lig und steht in kei­nem Bezug zum lau­fen­den Bewerbungsverfahren. Der Betroffene kann sei­ne Einwilligung jeder­zeit wider­ru­fen. In die­sem Falle wer­den die Daten aus dem Bewerber-Pool unwi­der­ruf­lich gelöscht, sofern kei­ne gesetz­li­chen Aufbewahrungsgründe vor­lie­gen.

Die Daten aus dem Bewerber-Pool wer­den spä­tes­tens zwei Jahre nach Erteilung der Einwilligung unwi­der­ruf­lich gelöscht.

Unsere Social-Media-Auftritte

Unsere Social-Media-Auftritte

Datenverarbeitung durch sozia­le Netzwerke

Wir unter­hal­ten öffent­lich zugäng­li­che Profile in sozia­len Netzwerken. Die im Einzelnen von uns genutz­ten sozia­len Netzwerke fin­den Sie wei­ter unten.

Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter etc. kön­nen Ihr Nutzerverhalten in der Regel umfas­send ana­ly­sie­ren, wenn Sie deren Website oder eine Website mit inte­grier­ten Social-Media-Inhalten (z. B. Like-Buttons oder Werbebannern) besu­chen. Durch den Besuch unse­rer Social-Media-Präsenzen wer­den zahl­rei­che daten­schutz­re­le­van­te Verarbeitungsvorgänge aus­ge­löst. Im Einzelnen:

Wenn Sie in Ihrem Social-Media-Account ein­ge­loggt sind und unse­re Social-Media-Präsenz besu­chen, kann der Betreiber des Social-Media-Portals die­sen Besuch Ihrem Benutzerkonto zuord­nen. Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kön­nen unter Umständen aber auch dann erfasst wer­den, wenn Sie nicht ein­ge­loggt sind oder kei­nen Account beim jewei­li­gen Social-Media-Portal besit­zen. Diese Datenerfassung erfolgt in die­sem Fall bei­spiels­wei­se über Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespei­chert wer­den oder durch Erfassung Ihrer IP-Adresse.

Mit Hilfe der so erfass­ten Daten kön­nen die Betreiber der Social-Media-Portale Nutzerprofile erstel­len, in denen Ihre Präferenzen und Interessen hin­ter­legt sind. Auf die­se Weise kann Ihnen inter­es­sen­be­zo­ge­ne Werbung in- und außer­halb der jewei­li­gen Social-Media-Präsenz ange­zeigt wer­den. Sofern Sie über einen Account beim jewei­li­gen sozia­len Netzwerk ver­fü­gen, kann die inter­es­sen­be­zo­ge­ne Werbung auf allen Geräten ange­zeigt wer­den, auf denen Sie ein­ge­loggt sind oder ein­ge­loggt waren.

Bitte beach­ten Sie außer­dem, dass wir nicht alle Verarbeitungsprozesse auf den Social-Media-Portalen nach­voll­zie­hen kön­nen. Je nach Anbieter kön­nen daher ggf. wei­te­re Verarbeitungsvorgänge von den Betreibern der Social-Media-Portale durch­ge­führt wer­den. Details hier­zu ent­neh­men Sie den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen der jewei­li­gen Social-Media-Portale.

Rechtsgrundlage

Unsere Social-Media-Auftritte sol­len eine mög­lichst umfas­sen­de Präsenz im Internet gewähr­leis­ten. Hierbei han­delt es sich um ein berech­tig­tes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die von den sozia­len Netzwerken initi­ier­ten Analyseprozesse beru­hen ggf. auf abwei­chen­den Rechtsgrundlagen, die von den Betreibern der sozia­len Netzwerke anzu­ge­ben sind (z. B. Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Verantwortlicher und Geltendmachung von Rechten

Wenn Sie einen unse­rer Social-Media-Auftritte (z. B. Facebook) besu­chen, sind wir gemein­sam mit dem Betreiber der Social-Media-Plattform für die bei die­sem Besuch aus­ge­lös­ten Datenverarbeitungsvorgänge ver­ant­wort­lich. Sie kön­nen Ihre Rechte (Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit und Beschwerde) grund­sätz­lich sowohl ggü. uns als auch ggü. dem Betreiber des jewei­li­gen Social-Media-Portals (z. B. ggü. Facebook) gel­tend machen.

Bitte beach­ten Sie, dass wir trotz der gemein­sa­men Verantwortlichkeit mit den Social-Media-Portal-Betreibern nicht voll­um­fäng­lich Einfluss auf die Datenverarbeitungsvorgänge der Social-Media-Portale haben. Unsere Möglichkeiten rich­ten sich maß­geb­lich nach der Unternehmenspolitik des jewei­li­gen Anbieters.

Speicherdauer

Die unmit­tel­bar von uns über die Social-Media-Präsenz erfass­ten Daten wer­den von unse­ren Systemen gelöscht, sobald Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Einwilligung zur Speicherung wider­ru­fen oder der Zweck für die Datenspeicherung ent­fällt. Gespeicherte Cookies ver­blei­ben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Zwingende gesetz­li­che Bestimmungen – insb. Aufbewahrungsfristen – blei­ben unbe­rührt.

Auf die Speicherdauer Ihrer Daten, die von den Betreibern der sozia­len Netzwerke zu eige­nen Zwecken gespei­chert wer­den, haben wir kei­nen Einfluss. Für Einzelheiten dazu infor­mie­ren Sie sich bit­te direkt bei den Betreibern der sozia­len Netzwerke (z. B. in deren Datenschutzerklärung, sie­he unten).

Soziale Netzwerke im Einzelnen

LinkedIn

Wir ver­fü­gen über ein Profil bei LinkedIn. Anbieter ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland. LinkedIn ver­wen­det Werbecookies.

Wenn Sie LinkedIn-Werbe-Cookies deak­ti­vie­ren möch­ten, nut­zen Sie bit­te fol­gen­den Link: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out.

Die Datenübertragung in die USA wird auf die Standardvertragsklauseln der EU-Kommission gestützt. Details fin­den Sie hier: https://www.linkedin.com/legal/l/dpa und https://www.linkedin.com/legal/l/eu-sccs.

Details zu deren Umgang mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ent­neh­men Sie der Datenschutzerklärung von LinkedIn: https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy.